Aktuelle Meldungen
Home Produkte


Medizinprodukt der Klasse IIb (gemäß der europäischen Richtlinie über Medizinprodukte (RL 93/42/EWG) mit der Kennzeichnung CE 0044)

Anwendungsgebiete:

    Gamma-Bestrahlung von:

  • Blut und Blutderivaten
  • Zellkulturen
  • Transplantaten

Gamma-Bestrahlung verhindert die Teilungsfähigkeit von immunkompetenten Zellen. Die Übertragung dieser Zellen, ohne Bestrahlung, kann bei immundefizienten Patienten zu einer ernsthaften und oft tödlichen Komplikation – Graft-versus-host-disease (GVHD) – führen.


Weitere Anwendungsmöglichkeiten

    bestehen im Bereich der radiobiologischen Forschung:

  • In-vitro-Untersuchung der Strahlenempfindlichkeit peripherer oder modulierender Blutzellen
  • Bestimmung der Histokompatibilität durch Untersuchung der Lymphozytenkultur
  • Untersuchung – nach Bestrahlung – des molekularen Mechanismus bei Erkrankungen, die mit einem Defekt des Enzymsystems zusammenhängen.

Standardausstattung

Das selbstabschirmende GSR C1 enthält bis zu 3 Cs-137 Strahlenquellen mit einer maximalen Gesamtaktivität von 120 TBq. Die Halbwertszeit des Cs-137 beträgt 30,2 Jahre.


Anwenderfreundlich

Die Bedienung der GSR C1 Geräte ist komfortabel und erfolgt ausschließlich über einen Touchscreen. Das Touchscreen-Display versetzt den Anwender in die Lage, alle Daten und Informationen in Bezug auf den Bestrahlungsvorgang zu verfolgen.


Strahlenschutz

Die Dosisleistung ist < 5 μSv/h an der Gehäuseoberfläche des Bestrahlungsgerätes.


Maximale Sicherheit

Die Sicherheitsfunktionen garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit, wie zum Beispiel das Überwachungssystem, das die Bestrahlungsdauer steuert und kontrolliert, die Rotation des Bestrahlungsbehälters, die Position der Drehabschirmung und der Verschluss des Bestrahlungsbehälters.


Flexible Erweiterungen

GSR C1 bietet eine Vielzahl von optionalen Erweiterungen zur Anpassung an die jeweiligen Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden:

  • Einsätze für spezifische Bestrahlungsaufgaben
  • PC System mit Software Dose Scan PRO, Barcodescanner und Drucker für die komfortable Bestrahlungsdokumentation,
  • Anbindung an eine Blutbank- Software über eine optionale Netzwerkschnittstelle,
  • Arbeitstisch mit integriertem Kühlschrank
  • Überwachungsmonitor

Als Kundenservice

     bieten wir an:

  • Wartung gemäß § 66 StrlSchV
  • Dosimetrie
  • Prüfung medizinisch elektrischer Geräte gemäß EN 62353 (DIN VDE 0751-1)

Bedienung

Der Benutzer positioniert sein Bestrahlungsgut in dem 3,8 Liter fassenden Bestrahlungskanister aus Edelstahl und stellt diesen in die drehbare Bestrahlungskammer. Das vollständige Schließen der Beladetür und die Position des Kanisters werden automatisch geprüft. Das Öffnen der Tür während der Bestrahlung ist nicht möglich.

Über das Bedienfeld werden Bestrahlungsparameter eingestellt. Nach Starten der Bestrahlung durch den Benutzer dreht sich die Bestrahlungstrommel um 180° und der Kanister befindet sich direkt vor den Strahlenquellen.

Parallel dazu startet die elektronische Steuerung eine Rotationsbewegung des Kanisters mit ca. 20 U/Min. Dadurch wird eine homogene Dosisverteilung im Bestrahlungskanister gewährleistet.

Nach Ablauf der Bestrahlungszeit fährt die Bestrahlungskammer in die Ausgangsposition und die Rotation des Kanisters wird gestoppt. Die Tür kann geöffnet und der Kanister entnommen werden.


Lieferung

Das Bestrahlungsgerät wird in einer zugelassenen Typ-B(U)- Transportverpackung geliefert.

Lieferumfang:
  • Gebrauchsanweisung
  • Dosimetrie-Protokoll
  • Zertifikat der radioaktiven Quelle(n) mit Dichtheitsprüfung
  • Zertifikat über Stoff in besonderer Form
  • 2 Bestrahlungskanister

Installation

Die Installation einschließlich der Dosimetrie erfolgt durch autorisierte Servicetechniker. Zur Aufstellung des Gerätes ist eine Raumgröße von mindestens 2,5 m x 2,5 m erforderlich. Die Bodenbelastung beträgt 5,2 t/m².


Technische Spezifikationen

Bestrahlungsgerät  
Höhe 1.700 mm
Breite 680 mm
Tiefe 720 mm
Gewicht 2.200 kg
Bodenbelastung 5,2 t/m²
Strahlenschutz Umgebungs-Äquivalentdosis an der Gehäuseoberfläche < 5 μSv/h
Stabquellen
Radionuklid Cäsium-137
Aktivität 40 - 120 TBq +/- 20%
Dosisleistung im Wasser 40 TBq |appr. 1,5 Gy/min.
60 TBq |appr. 3,0 Gy/min.
120 TBq |appr. 6,0 Gy/min.
Bestrahlungskanister
Durchmesser 130 mm
Höhe 290 mm
Volumen 3,8 Liter
Drehzahl ca. 20 U/Min.
Oberflächendosisleistung < 5 µSv/h
Zertifikate CE, CFDA
Download as PDF



Zurück | Anfang | Seite drucken